geographische Suche
Suche nach Datum
Suche nach Fach


Martina Filjak
  Kroatien
Biographie: Martina Filjak ist eine der seltenen Pianisten, die die Stufe vom Wunderkind zum gestandenen Pianisten erfolgreich erklommen hat. Ihre unglaubliche Bühnenpräsenz und ihr charismatischer Auftritt, gepaart mit einem riesigen Repertoire, dass unter anderem so monumentale Werke wie die "Hammerklavier" Sonate op. 106 von Beethoven oder auch das 2. Klavierkonzert von Bartok beinhaltet, beeindrucken regelmäßig das Publikum und die Presse.
Seit ihrem Debut als Pianistin im Alter von 12 Jahren, bei dem sie das Klavierkonzert KV 449 mit den "Zagreber Solisten" spielte, hat sie ein immenses Repertoire an Klavierkonzerten erarbeitet und konzertiert regelmäßig bei den größten Festivals ihres Landes (mit z. B. Der Philharmonie von Zagreb, den Zagreber Symphonikern und dem Kroatischen Kammerorchester), und ebenso im Ausland. Sie hat auch weltweit zahlreiche Solorecitals gegeben (Amsterdam - Concertgebouw; Bruxelles – Hotel de Ville; Lissabon; Ljubljana - Philharmonie Saal; Paris - Salle Cortot; Straßburg - Palais des Congres; Sofia - National Palace of Culture; Wien - Boesendorfer Saal; Los Angeles; New York - Steinway Hall).
In 2005-2006 gab sie über 50 Konzerte und darunter mehrere als Solistin mit der Philharmonie Straßburg, dem Croatian Symphony Orchestra, dem Morocco Philharmonic, der Philharmonie Belgrad, sowie Tourneen mit der Philharmonie Zagreb und dem kroatischen Kammerorchester. Sie spielte bei diesen Klavierkonzerte von Mozert (KV 414 and KV 466), Rachmaninov, Grieg und Schostakovitch. Soloauftritte führten sie nach Frankreich, Deutschland, Italien, Griechenland und Japan. Ihre Interpretation der Hammerklaviersonate von Beethoven brachten ihr in der 'Villa Musica' standing Ovations und herrausragende Kritiken ein.
In 2007-2008 gewann Martina Filjak mehrere Preise an wichtigen internationalen Klavierwettbewerben: im August 2007 erreichte sie das Finale beim berüchtigten Busoniwettbewerb in Bozen, Italien und erhielt den fünften Preis. Im November 2007 gewann sie den 1.Preis bei dem 58.Internationalen 'Viotti' Wettbewerb in Vercelli, in Konkurrenz von 122 Pianisten aus aller Welt. In 2008 bekam sie einen 5. Preis beim UNISA Klavierwettbewerb in Pretoria, Suedafrika und in Mai 2008 erhielt Sie den 1. Preis und Goldmedaille beim 54. Internationalen Maria Canals Wettbewerb in Barcelona. Sie spielte mit Orchestern wie  der Streicher Akademie Bozen, der Turiner Philharmonie, dem Chamber Orchestra of South Africa und dem Orchestra Simfonica del Valles und dem Barcelona Symphonie Orchester unter der Leitung von Christian Zacharias.
Martina Filjak wurde zwei mal zum erfolgreichsten jungen Künstler Kroatiens ernannt: 1993 erhielt sie den Preis der Zagreber Philharmonie und 1998 den Preis der "Jeunesses Musicales" Kroatien. Sie gewann ebenfalls zahlreiche Preise an internationalen Wettbewerben. Darunter den Bösendorfer Preis in Wien, einen Sonderpreis beim Okiden Wettbewerb in Japan sowie  erste Preise beim Brahms-Wettbewerb in Österreich, beim ‘M. Masin’ Wettbewerb in Italien, beim 'International Keyboard Institute Competition' in New York, USA und beim ‘Vincenzo Bellini’ Wettbewerb in Italien. Sie erhielt zudem eine Ehrenpreis beim 'Animato' Wettbewerb in Paris und das 'Clara Haskil' Stipendium der niederländischen ‘Prins Bernhard Cultuurfonds’ sowie ein Stipendium der Alfred-Töpfer Stiftung in Deutschland.
Martina Filjak wuchs in einer Musikerfamilie auf und erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von drei Jahren. Sie absolvierte ihre Studien an der Akademie in Zagreb, der Musikhochschule Wien sowie an den Musikhochschulen in Karlsruhe und Rotterdam.
Stets auf der Suche nach weiteren Möglichkeiten der Fortbildung nahm sie an zahlreichen Meisterkursen teil. (Moskau, Salzburg , New York) und hat seit dem immernoch regen Kontakt mit  Cyprien Katsaris, Stephen Kovacevich und Jean Bernard Pommier. Seit 2004 studiert sie in der Solistenklasse der Hochschule fuer Musik und Theater in Hannover mit Frau Prof. Mi Kyung Kim.
Seit Oktober 2008 ist Martina Filjak Studentin an der renommierten Como Piano Academy, am Comer See in Italien. Künstler und Lehrer der Akademie sind William Grant Nabore, Dmitri Bashkirov, Boris Berman, Leon Fleisher, Claude Frank, Peter Frankl, Menahem Pressler, Charles Rosen, Andreas Staier und Fou Ts'ong.
2009 und 2010 wird Martina sowohl als Solistin mit verschiedenen Orchestern auftreten, unter anderem mit dem Moskauer Staatlichen Symphonieorchester, der Turiner Philharmonie, dem Bilbao Symphony Orchestra, dem Tenerife Symphony Orchestra, dem Orchestra Sinfonica di Savona und mit dem Zagreber Philharmonikern im Großen Saal des Wiener Musikvereins, als auch mit Recital-Tournees in Spanien, China und Argentinien zu hören sein. Außerdem wird 2009 ihr Debut-CD beim 'Naxos' Label erschienen.

© Photo by Mare Milin

54. Internationaler Musikwettbewerb "Maria Canals", 2008 Klavier 1. Preis
2009 Cleveland Internationaler Klavierwettbewerb, 2009 Klavier 1. Preis

 
<< Zurück
 
Kim Kyung-Ah
Klavier
Foo Mei Yi
Klavier
Arghamanyan Nareh
Klavier
Cherepanov Evgeny
Klavier
Arendárik Matej
Klavier
Preisträger suchen
Menuhin Violinwettbewerb Peking 2012